cartodesign baut & optimiert Onlineshops mit JTL & Magento
17043
post-template-default,single,single-post,postid-17043,single-format-standard,bridge-core-3.1.7,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-30.4.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-7.7.2,vc_responsive

Der Umzug zu JTL zahlt sich aus

Der Umzug zu JTL zahlt sich aus

Wenn Sie Shopware 5 als Onlineshop einsetzen, steht ein baldiger Systemwechsel an. Wir erklären, warum JTL eine perfekte Alternative für Ihre Zukunft ist.

Aktuell stellt sich für einige Onlinehändler die Frage nach dem künftigen System Ihres Onlineshops. Der Support für Shopware 5 und die Weiterentwicklung des Shopsystems werden nach einer Übergangsfrist Ende Juli 2024 final eingestellt. Sicherheitsupdates sind nur noch bis Ende des Jahres verfügbar. Folglich wird die Weiterentwicklung der Module eingestellt und keine Updates mehr veröffentlicht.

Da scheinen zunächst ein Upgrade im Sinne der Migration auf Shopware 6 naheliegend. Aber: Shopware 6 ist ein gänzlich anderes System, welches lediglich den gleichen Namen behalten hat. So sind nach der Migration auf Shopware 6 ein neues Template und neue Module erforderlich. Weitere mögliche Nachteile nach Recherche & Dokumentation mehrerer externer Quellen sind: Die Installation von Shopware 6 ist nicht für IT-Einsteiger geeignet. Die Ansprüche, die Shopware an Server stellt, gelten als relativ hoch. Ein Umzug von Shopware 5 auf Shopware 6 könnte teuer werden. Wirklich entscheidend sind im laufenden Betrieb dann die Mietkonditionen: Die Grundversion bietet nur Basisfunktionen – so können durch die Professional Edition und den Support hohe Kosten entstehen. Zudem hängt der Leistungsumfang des Shopsystems stark von den kostenpflichtigen Templates und Plugins ab. Bei Shopware 6 handelt es sich im Endeffekt um eine cloudbasierte Software-Lösung, die uns mit einem teils kostspieligen und etwas unübersichtlichen Abo-System nicht überzeugt.

Wir von cartodesign als professioneller Dienstleister mit jahrelanger Erfahrung in der Entwicklung, Konfiguration und Optimierung von Onlineshops empfehlen JTL-Shop & Warenwirtschaft – kurz WaWi – als Alternative für den künftigen, kosteneffizienten und erfolgreichen Betrieb Ihres Onlineshops unabhängig von der Größe.

Warum JTL?

JTL ist ein leistungsstarkes, vielfältiges und anwenderfreundliches Shopsystem. Der JTL-Shop ist bis zu 500 Produkten kostenfrei. Die dazu gehörige JTL-Warenwirtschaft ist kostenlos. JTL-Shops zeichnen sich durch eine benutzerfreundliche Oberfläche aus, die Ihnen eine einfache Verwaltung von Produkten, Kategorien, Bestellungen und Kundendaten aus der WaWi heraus ermöglicht. Alle Arbeitsabläufe wie Artikelanlage, Einkauf, Lagerverwaltung, Verkauf und Versand werden zentral in der JTL-Warenwirtschaft gesteuert.

Die JTL-Warenwirtschaft besitzt interne Anbindungen an die großen Marktplätze eBay, Amazon, Kaufland, Otto, Media Markt / Saturn, Conrad und generiert so eine immense Reichweite.

JTL bietet einen aus der WaWi gespeisten Produkt-Konfigurator an, den wir für Ihre Produkte optimieren. Beispiele für einen von uns optimierten Produkt-Konfigurator:

Beispiel 1

Beispiel 2

JTL bietet zudem einen Auswahlassistenten an – den wir anhand Ihrer Anforderungen optimieren können. Ihre Kunden sollen genau die Produkte in Ihrem Shop finden, die sie suchen. Beispiel

JTL bietet „für etwas mehr Luxus“ etliche Plugins an. Kostenlos können Sie beispielsweise mit dem Plugin JTL POS in Ihrem Ladenlokal Ihr Smartphone mit Android-Betriebssystem als Kassensystem nutzen. Planen Sie Ihre Herstellungs- und Veredelungsprozesse: Ab zwei Benutzern sind JTL-Plan & Produce oder JTL-Workbench kostenpflichtig: Neben Ad-hoc-Produktionen können Sie auch Dispositions- und Auftragsbezogene Produktionen durchführen, um Artikel nach einem bestimmten Bedarf oder kundenindividuellen Fertigungsaufträgen herzustellen. Sie können auch die Lizenz „Multishop“ wählen und an Ihr kostenloses Warenwirtschaftssystem viele weitere Onlineshops andocken.

Zahlreiche weitere Argumente zählen für JTL als neues Shopsystem: Backend & E-Mailvorlagen sind im JTL-Shopsystem standardmäßig in Deutsch und Englisch verfügbar. Darüber hinaus erlaubt die Zeichenkodierung UTF-8, Inhalte Ihrer Shopseiten beispielsweise auch in chinesischen, kyrillischen oder arabischen Sprachen darzustellen. Responsive Designs bieten Ihren Kunden die optimale Darstellung auf Desktop, Tablet & Smartphones. Sichere Zahlungsabwicklung mit gewünschten Zahlungsdienstleistern. Wir empfehlen einen Payment-Mix und die Integration von PayPal und Zahlungs-Dienstleister Mollie, mit welchem wir seit Jahren arbeiten.

Maximale Flexibilität haben Sie in der Anbindung an Versanddienstleister wie UPS, Hermes, DPD, DHL oder GLS, die in der kostenfreien Standardversion von JTL enthalten ist. Nach Ihrer Zustimmung zur Auslieferung erhalten die Kunden die Rechnung per PDF, die Lieferadressen sind in der WaWi hinterlegt und werden automatisch an den Versanddienstleister übermittelt. Alle notwendigen Daten für die Etiketten stehen damit bereit: Die Produkte können auf die Reise gehen.

JTL arbeitet suchmaschinenoptimiert: Die Produkte in Ihrem Online-Shop werden so besser gefunden. Die fehlerverzeihende Suche (JTL-Search) inkl. Suggest-Funktion berücksichtigt die Verwendung von synonymen Begriffen, sucht nach Kategorie- und Herstellernamen sowie unvollständigen Teilwörtern. Fügen Sie mühelos Synonyme, Landing Pages und Filter für die After-Search-Navigation hinzu.

Wenn Sie sich für JTL als Shopsystem entscheiden, bezahlen Sie derzeit lediglich für die Nutzung des Systems einen monatlichen Preis von 59 Euro (2024). Darin enthalten sind eine Domain, die Shoplizenz, das Hosting inklusive Mailkonten sowie die oben bereits erwähnte JTL-Search.

Was kommt bei einer Migration zu JTL auf Sie zu?

Eine Migration von Shopware zu JTL lässt sich binnen eines Arbeitstages organisieren. Entscheidend für den Aufwand der Migration sind die bereits vorhandenen Daten wie Kundendaten, Merkmale, Kategorien, Preisdaten, Kundengruppenpreise und Produktdaten. Sind all diese Daten bei Ihnen bisher auf mehrere Systeme und Warenwirtschaften verteilt, wird der Import aufwändiger und kann mehrere Tage dauern. Riesiger Vorteil bei JTL ist, dass all Ihre Daten in einem System zusammengeführt werden und JTL dann das federführende System ist, welches global alle Daten zentral verwaltet. Das erleichtert alle künftigen Prozesse.
Bei einer Migration gehen wir Schritt für Schritt vor. Nach einem Erstimport erhalten Sie einen ersten Einblick in Ihren künftigen Onlineshop. Sie können uns Ihre individuellen Wünsche mitteilen, die wir für die finale Migration berücksichtigen.

weist Ihnen den Weg im eCommerce. Wenn Sie einen Profi an Ihrer Seite brauchen, sind wir für Sie da. Bei einer Shop-Migration arbeiten wir eng mit Ihnen zusammen. Wir klären gemeinsam mit Ihnen potentielle Kosten und notwendige Schritte. Wir kümmern uns um die maßgeschneiderte Migration der Daten hin zu professionellen Shopsystemen Magento2, JTL sowie JTL-Warenwirtschaft.

Bildquelle: cartodesign, jtl-software.de